AHV, BVG & Co.

AHV, BVG & Co.

Die schlechte Nachricht zuerst: Wenn Sie über 50 Jahre alt sind, wenn Sie das lesen, ist das Folgende nur noch zu Ihrer Information – das Spiel ist im Prinzip gelaufen. Wenn Sie unter 25 Jahre alt sind, dann haben Sie die Möglichkeit, in Sachen Vorsorge eine Differenz im sechsstelligen Bereich zu schaffen. Je länger Sie sparen, desto grösser wird Ihr Altersvorsorge.

AHV
Sollten Sie mal eine Künstlerpause oder längere Weltreise planen, müssen Sie sich unbedingt VORAB mit der AHV in Verbindung setzen und während Ihrer Auszeit freiwillig weiter einzahlen. Ohne Lohn sind das in der Regel kleine Beträge, die sich aber später umso mehr bezahlt machen. Weisen Sie nämlich während Ihrer Karriere nur schon eine kleine AHV-Lücke auf, erhalten Sie an Ihrer Rente sofort Abzüge im Alter – das kann richtig wehtun.

BVG
Hier gilt: Je länger Sie Sparanteile einzahlen, desto grösser wir das Sparkapital. Auch wenn das pro Monate nur ein paar Franken sind – auf die Altervorsorge wirkt das wie ein riesiger Hebel. Und das kann man später nie mehr aufholen, auch wenn Sie freiwillig noch soviel einzahlen. Ungefähr drei Jahre bevor Sie das Rentenalter oder Frühpensionierung erreichen, sollten Sie sich mit dem BVG-Bezug bzw. Rentenauszahlung beschäftigen! Auch noch wichtig: bewaren Sie die Lohnabrechnungen und BVG-Auszüge über alle Jahre auf. Man weiss nie, wenn man die mal braucht!

UVG
Überlassen Sie nichts dem Zufall. Vergewissern Sie sich, wie gut oder umfassend Sie jeweils versichert sind. Oder ob Sie eine Sportart ausüben, die allenfalls nicht oder nur ungenügend durch das UVG gedeckt ist. Für ein paar Franken können Sie sich sonst privat besser versichern. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Wenn ein Schaden eintrifft, ist es nämlich zu spät.

Säule
Freiwillige Einzahlungen in die 3. Säule sind von den Steuern abziehbar. Wenn Sie ein paar Franken zuviel haben und sparen möchten, ist das eine ideale Ergänzung. Auch hier gilt: Was Sie in jungen Jahren sparen können, macht auf die Dauer eine riesige Summe aus, die Sie im Alter nie mehr wettmachen können!

Experten
Das Gebiet der Vorsorge und Versicherungen ist sehr unübersichtlich und als Laie fast nicht nachzuvollziehen. Lassen Sie sich von Spezialisten innerhalb des Betriebs oder ausserhalb von NEUTRALEN Versicherungsexperten beraten. Lassen Sie sich nichts aufschwatzen, von dem Sie nicht überzeugt sind und lassen Sie sich allenfalls mehrere Angebote unterbreiten. Es geht um Ihr Geld und Ihre Altersvorsorge, deshalb müssen Sie sich damit auseinandersetzen, es lohnt sich!

Kommentare sind deaktiviert